So funktioniert eine Wärmepumpe

Die Wärmepumpe ist eine thermodynamische Heizung. Mit ihr kann Umweltenergie in Wärme für das Haus umgewandelt werden. Dazu wird die Wärme, die aus Wasser, Erdreich, Außenluft oder Abluft gewonnen wurde, zunächst über einen Verdampfer entzogen und dann über den Verflüssiger dem Heizsystem zugeführt.

Ca. fünf Anteile Umweltenergie und ein Anteil elektrische Energie werden als Heizenergie bereitgestellt. Die elektrische Energie ist erforderlich, die bei niedriger Temperatur vorliegende Umweltenergie von -20 °C bis +35 °C (Luft) auf ein für die Heizung (Warmwasser) nutzbares Temperaturniveau zu „pumpen

Wärmepumpe

Wie eine Art umgekehrter Kühlschrank gewinnt eine Wärmepumpe Umweltwärme aus Luft, Wasser oder Erdreich, die uns die Natur unerschöpflich sowie kostenlos zur Verfügung stellt und gibt diese an das Heizsystem ab. Die Wärmepumpe arbeitet emissionsfrei und zählt zu den umweltschonendsten Methoden der Heizung und Warmwasserbereitung.

So liefert sie wohlige Raumwärme und warmes Wasser auf regenerativer Basis – eine umweltfreundliche Technik für eine saubere Zukunft.
Die Sole/Wasser-Wärmepumpe Logatherm WSW196iT von Buderus ist eine flexibel einsetzbare Systemlösung  © Buderus
Die Sole/Wasser-Wärmepumpe Logatherm WSW196iT von Buderus ist eine flexibel einsetzbare Systemlösung  © Buderus

Hocheffiziente Wärmepumpe für neue und bestehende Systeme

Mit der Sole/Wasser-Wärmepumpe stellt Buderus seine Systemkompetenz unter Beweis: Die Logatherm WSW196iT im modernen Titanium Glas-Design eignet sich für den monovalenten Betrieb, lässt sich bei Bedarf aber auch im System mit weiteren Wärmeerzeugern wie Heizkessel oder Solaranlage betreiben.
Die beiden kompakten Tower-Varianten mit integriertem Warmwasserspeicher eignen sich besonders bei beengten Platzverhältnissen © Buderus
Die beiden kompakten Tower-Varianten mit integriertem Warmwasserspeicher eignen sich besonders bei beengten Platzverhältnissen © Buderus

Luft-/Wasser-Wärmepumpe in innovativem Design

Mit der Logatherm WLW196iAR bringt Buderus die erste Luft/Wasser-Wärmepumpe der Titanium Linie auf den Markt. Die innovative Inneneinheit mit Glasfront erweitert die im Markt sehr positiv aufgenommene Titanium Linie.
Von der Sonne erwärmte Luft ist überall vorhanden. Wärmepumpen können selbst bei -20 °C der Außenluft noch genügend Energie für den Heizbetrieb entziehen. Die Wärmequelle Luft ist am kältesten, wenn die meiste Heizwärme benötigt wird. Eine Wärmepumpe kann der Wärmequelle Luft bis zu ca. -20 °C Wärme. entziehen. Ein besonderer Vorteil ist die einfache Installation einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, denn umfangreiche Erdreicharbeiten oder Brunnenbohrungen entfallen.
Waters Heizung und Sanitär GmbH & Co. KG
Ihr Partner in der Region.
Waters Heizung und Sanitär GmbH & Co. KG
Ihr Partner in der Region.